Dienstag, 26. Juli 2016

Kokos-Hirse mit Chia und Hanfsamen


Endlich Sommer!

Die Sonne scheint und schon sind die Menschen draußen auf der Straße, in den Cafes oder Parks. Auch ich habe mein Fahrrad entstaubt und genieße jede freie Minute an der frischen Luft.

Auf dem Wochenmarkt gibt es inzwischen alles was das Herz begehrt in Hülle und Fülle. Vor allem endlich Beeren, Kirschen und Aprikosen. Meistens esse ich sie pur. Zum einen, weil sie sich nicht lange halten und am besten direkt am Erntetag verzehrt werden sollten, zum anderen weil sie so lecker sind, dass es nichts Weiteres braucht.

Trotzdem habe ich heute ein Rezept für einen sehr leckeren Nachtisch für euch. Das Obst ist variabel, ihr könnt also nach Herzenslust auswählen, welche Früchte ihr dazu essen möchtet.

Und wie sollte es anders sein, ist dieser Nachtisch nicht nur lecker, sondern bringt auch noch eine Menge super gesunder Inhaltsstoffe mit. Hirse versorgt uns mit wichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen, allen voran Eisen und Silicium. Das sorgt für schöne Haare und Fingernägel. Chiasamen sind ebenfalls reich an Eisen, ungesättigten Fettsäuren und außerdem noch Kalzium. Zusammen mit den Hanfsamen bilden sie eine hervorragende Quelle für uns, um uns mit pflanzlichem Eiweiß zu versorgen. Insbesondere Hanfsamen liefern uns alle acht essenziellen Aminosäuren, die unser Organismus nicht selbst herstellen kann und die daher über die Nahrung geliefert werden müssen.
Hier braucht niemand ein schlechtes Gewissen haben! Die Kokos-Hirse eignet sich auch perfekt zum
Mitnehmen ins Büro, den Park oder das Schwimmbad.

Bitte beachte, dass die Hirse über Nacht im Kühlschrank durchziehen muss. Etwas Planung ist also nötig.

Kokos-Hirse mit Chia und Hanfsamen

4 kleine Portionen (oder 2 große)

1/2 Tasse gekochte Hirse
1/4 Tasse Chia-Samen
2 EL ungeschälte Hanfsamen
1 TL Vanille-Extrakt oder 1/2 TL geriebene Vanille
2 EL Agavensirup
1 Prise Zimt
1 1/2 Tassen Kokosmilch
Obst zum Belegen

Außer dem Obst alle Zutaten in einer großen Schüssel mischen. Mit Deckel oder Folie verschließen und ab damit in den Kühlschrank. Am nächsten Tag einmal kräftig durchrühren. Falls die Mischung zu dick geworden ist, einfach 1-2 EL Kokosmilch noch dazu geben und durchrühren. In Gläser füllen, mit Obst belegen und genießen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen