Sonntag, 20. Dezember 2015

Himmlische Vanille-Kipferl

In der Weihnachtsbäckerei

 
 
 
Weihnachten ohne Plätzchen? Für mich unvorstellbar!
Ein paar Tage habt ihr noch Zeit bis zum Fest. Diese Vanille Kipfel sind schnell gebacken und überhaupt nicht schwierig, im Geschmack aber ganz besonders lecker. Die Konsistenz ist sehr locker und zart, daher solltet ihr die Kipferl in einer separaten Dose aufbewahren und nicht mir anderen Plätzchen mischen. Der Vanille-Geschmack kommt auch sehr schön zur Geltung, wie es sich gehört.
 
Wie bei allen Weihnachtsplätzchen sind auch diese nicht gerade Figurschmeichler, aber es ist Weihnachten, da drücken wir mal beide Augen zu und genießen.
 
Bevor wir loslegen möchte ich euch noch Tipps zu den verwendeten Zutaten geben:
 
Vanille-Zucker:
Vanille-Zucker selbst ansetzen geht kinderleicht. Einfach normalen Kristallzucker oder Rohrzucker in ein Glas füllen. Eine komplette Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und dann zum Zucker dazu geben. Jetzt nur noch ein  paar Tage stehen lassen damit sich das Aroma entfalten kann. Der Zucker schmeckt viel besser als gekaufter Vanille-Zucker und günstiger ist er auch!
 
Dinkelmehl 630:
Ein helles, sehr fein gemahlenes Mehl aus dem Dinkelkorn. Es hat einen aromatischen, leicht nussigen Geschmack. Da es sich genauso einsetzen lässt wie das übliche Weizenmehl 405 könnet ihr auch dieses Mehr verwenden, falls ihr das Dinkelmehl nicht im Laden bekommt.
 
Vanille-Extrakt:
Vanille-Extrakt gibt es mittlerweile zwar fast überall zu kaufen, aber auch hier habe ich mein eigenes angesetzt. Dafür braucht man 0,5 Liter Wodka oder Brandwein und 3 Vanilleschoten. Die Schoten der Länge nach aufschneiden, aber nicht ganz teilen. Wodka und Vanille in eine kleine Flasche geben (die Schoten müssen komplett bedeckt sein) und 4 Wochen an einem dunklen Ort aufbewahren. Mehrmals pro Woche die Flasche schütteln.
 
Und hier nun mein Rezept für himmlische Vanille-Kipferl
 
Für den Teig braucht ihr:
70g Zucker
1 Prise Salz
280g Dinkelmehl (630)
50g gemahlene Mandeln
50g gemahlene Haselnüsse
1EL Vanille-Extrakt
210g kalte gewürfelte Margarine (ich verwende Alsan)

Zucker zum Wenden:
150g Puderzucker
3 Pck Vanille-Zucker

Und so geht´s:
Die trockenen Zutaten für den Teig vermischen, dann die Butter dazugeben und alles zu einem Teig verkneten. Aus dem Teig 3 Rollen mit je 2cm Durchmesser formen und in Klarsichtfolie wickeln. Dann 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Ofen auf 175° C vorheizen (Umluft).

Die Teigrollen in fingerdicke Scheiben schneiden, zu Kipferln formen. Ich habe eine Silikonformverwendet, das geht aber auch ganz leicht ohne. Beim Formen der Kipferl darauf achten, dass sie nicht zu dünn geraten, dann verbrennen sie im Ofen und werden trocken.
Die Kipferl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Ofen ca. 12-15 Minuten bei Umluft backen. Sie sollten leicht braun werden.

Puderzucker und Vanille-Zucker mischen und die noch warmen Kipferl vorsichtig darin wenden.
 
Viel Spaß beim Backen und Naschen!
 
Denise
 
Wenn ihr eines meiner Rezepte ausprobiert, dann hinterlasst doch einen Kommentar. Darüber würde ich mich riesig freuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen