Samstag, 24. Oktober 2015

Süßkartoffel-Kürbis-Kasserolle




USA-Spezial

Vor kurzem habe ich die USA bereist. 7 Bundesstaaten und rund 4.000 km mit dem Auto liegen hinter uns. Eine Reise der Gegensätze: Die Wälder und Berge der Smoky Mountains, das pulsierende Stadtleben in Atlanta, The Big Easy New Orleans, die Golf Küste, Wakulla Springs und dann durch Baumwollfelder wieder zurück nach Atlanta.

Wenn man sich von den Fast-Food-Ketten fern hält, kann man in den USA unfassbar gut essen. Heute zeige ich euch eine Beilage, die ich in Dillard, einem kleinen Ort an der Grenze von Georgia und North Carolina, gegessen habe.






Die Süßkartoffel-Kasserolle ist eine klassische Beilage zum Thanksgiving Dinner in den USA. Bekanntlich wird hierzulande zum Erntedank-Fest nicht so üppig aufgetischt. Aber diese Leckerei werde ich mir in Zukunft öfter gönnen und nicht nur an Feiertagen. Denn die Kasserolle ist nicht zur super lecker, sondern auch noch prall gefüllt mit Nähr- und Vitalstoffen und leicht zuzubereiten.

Die Süßkartoffel ist fettarm, reich an Antioxidantien und enthält viele Ballaststoffe. Kombiniert mit der Walnuss und ihrem hohen Anteil an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren wird dieses Gericht zur Nährstoffbombe. Beide Zutaten enthalten fettlösliches Vitamin E, das unsere Zellen schützt und Kalium zur Regulierung unseres Wasserhaushaltes.

Natürlich esse ich keinen Truthahn dazu. Das ist auch gar nicht nötig! Zusammen mit einem feinen Salat ist der Auflauf auch als Hauptgericht geeignet.


Süßkartoffel-Kürbis-Kasserolle

Für 1 kleine Auflaufform

2 Süßkartoffeln
100g Hokkaido Kürbis

Die Süßkartoffeln halbieren, die Schnittfläche mit Öl einpinseln. Den Kürbis in grobe Schnitze schneiden. Beides auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Ofen bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 20 min backen. Bei mir ergab das 450g Püree.

In der Zwischenzeit das Topping vorbereiten.

Topping:
70g Walnüsse, grob gehackt
1 EL Mehl
1/2 TL Zimt
 1 Prise Salz
10g weiche Margarine
1 EL Ahornsirup Grad A

Die Walnüsse mit Zimt, Salz und Mehl vermischen. Dann die weiche Margarine und den Ahornsirup dazugeben und gut vermischen.

Wenn die Süßkartoffel und der Kürbis weich sind aus dem Ofen nehmen. Die Süßkartoffel aus der Schale löffeln und mit dem Kürbis in eine Schüssel geben. Mit einer Gabel beides zu einem groben Püree verarbeiten und mit Salz und Pfeffer würzen. Nun das Püree in die Auflaufform geben und das Topping darauf verteilen.

Jetzt noch 10 min überbacken, damit die Nüsse karamellisieren und knusprig werden.

Spinat-Apfel-Salat

100g Babyspinat
1 Apfel
2 EL getrocknete Cranberries
Balsamico Essig
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Babyspinat waschen und trocken schleudern. Den Apfel waschen oder, wenn es kein Bio-Apfel ist, schälen. Dann halbieren und in feine Scheiben hobeln. Apfel, Spinat und Cranberries in einer Schüssel mischen.

2 EL Balsamico Essig, 1 EL Olivenöl, Pfeffer und Salz mischen. Über den Salat geben und alles vorsichtig mischen.

Zusammen mit der Süßkartoffel-Kürbis-Kasserolle servieren und genießen :-).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen